Altes Rathaus

Kurz vor Beginn der Fußgängerzone (Burtscheider Markt 18-20) findet man das ehemalige Rathaus.

Die Räume in dem klassizistischen Bau, der im Jahre 1824 fertig gestellt wurde, werden heute von einem Einzelhändler genutzt.

Aachen und Burtscheid

Nach dem großen Aachener Brand im jahre 1656 flüchteten viele Aachener Bürger in den damals unabhängigen Klosterbezirk. Dies sahen einige Aachener jedoch gar nicht gerne, da es zu jener Zeit eine Rivalität zwischen der Stadt Aachen und der Stadt Burtscheid gab und man mit aller Kraft verhindern wollte, dass Aachener Mitbürger zum Rivalen übersiedelten. Da in Burtscheid aber tolerantere Lebens- und Arbeitsbedingungen galten, fühlten sich viele ehemalige Aachener, der Rivalität zum Trotz, in Burtscheid heimisch. Seit 1897 sind die beiden früher unabhängigen Städte jedoch eine Einheit. Gegen alle frühere Engstirnigkeit hat es Aachen nicht zuletzt Burtscheid zu verdanken, dass man sich "Bad Aachen" nennen darf, denn in Burtscheid spielten die heißen Quellen und das Kurwesen schon immer eine große Rolle. Heute ist Burtscheid das Kurviertel Aachens und wegen seines ruhigen und erholsamen Charakters auch Anziehungspunkt für viele Aachener, die hierher kommen, um Erholung vom Alltagsstress zu finden und in den schönen Parkanlagen spazieren zu gehen.

© 2015 Burtscheider Interessensgemeinschaft BIG. Design: Hüsch & Hüsch