Marienhospital

[Bild: Marienhospital]

In der Viehhofstraße liegt das Marienhospital Aachen, ein Krankenhaus, das im Jahre 1853 eröffnet wurde. Franziska Schervier und ihre Schwestern pfleg­ten hier aber bereits 1849 in Räumen der Abtei die Cholera­kranken. Grundstock für das Marienhospital bildete der Ostflü­gel des Abteigebäudes mit der aus dem Jahre 1622 stammenden Bausubstanz. Die anfängliche Anzahl von 10 Betten ist heute auf rund 320 Betten angestiegen. Die größte Neu- und Umbau­maßnahme in der 150-jährigen Geschichte des Marienhospi­tals wurde im Herbst 2008 abgeschlossen. Als akademisches Lehrkrankenhaus der RWTH Aachen zeichnet es sich vor allem durch beträchtliche Kompetenzen und zukunftsweisende Inno­vationen auf höchstem medizinischem Niveau aus.

© 2015 Burtscheider Interessensgemeinschaft BIG. Design: Hüsch & Hüsch